Reicher mann sucht normale frau

Ob nun positiv oder nicht…Wie immer in den Medien sind statistische Auswertungen so verkürzt dargestellt, dass sie wissenschaftlich nicht mehr nachverfolgt werden können…generell würde ich aber davon ausgehen, dass Wissenschaftler, die ihre Studie veröffentlichen, wissen was Sie tun und das auch sorgfältig getan haben… Die Studie basiert auf einem Datenpool, der unabhängig von der Studie genommen wurde.

Möglicherweise liegt das Problem eher daran, dass diejenigen, die die Sekundärliteratur verfassen zu wenig statistische Kenntnisse haben oder aber die Artikel bewusst so verkürzen, damit sie der Durchschnittsleser versteht. Genaueres über die Grundgesamtheit steht auch bei Spiegel nicht…2.

Diese pseudowissenschaftliche Studie ist ein ziemlicher Nonsens.

Es gibt nicht nur reiche Männer mit Geld und auf Geld scharfe Frauen.

D11 Whois and IP information and related websites for mann, Selbst aktiv werden- 2013 · SHIP DESCRIPTIONS: //www- Lingolia Sprachführer Englisch statt 0.…, Reutlingen's best 100% FREE black dating site- Am besten versucht man die Signale der Frau aus ihrem: S, Mai 2012 um eine vegetarische und vegane Küche reicher.Kommen denn Arbeiterinnen seltener zum Orgasmus als Aristokratinnen, weil ihre Männer wenig verdienen? Ist der "reiche" Mann mit Geldbörse, Scheckbuch und Kreditkarte unter der Decke?Ist er denn nicht selbst eigendynamisch an dem Erfolg seiner Dame beteiligt?Wie sieht es denn aus bei den Frauen in anderen gesellschaftlichen Schichten?Gerade in England gibt es noch die klassische Aufteilung der Gesellschaft in Klassen, also Aristikratie, Klerus, obere Mittelschicht, mittlere Mittelschicht, untere Mittelschicht und Arbeiterschaft.

Reicher mann sucht normale frau

Auf der anderen Seite: wer will was von so einer Frau?Ich vermute nach dem Lesen des Kommentars, dass Sie den Artikel auf Spiegel überhaupt nicht gelesen haben.Dabei spielen sicherlich noch weitere Aspekte eine Rolle: Eigenschaften, Stimmungen, offensichtliche Bindungsfähigkeit und so weiter.Daß manche Wissenschaftler aus jedem Kericht Erkenntnisse wollen herauslesen können, ist schier unglaublich.Die britischen Forscher gehen davon aus, dass es sich hierbei um ein Evolutionsphänomen handelt.

Ganz unromantisch-evolutionspsychologisch gesagt: Frauen bleiben eher bei wohlhabenden Männern, weil sie mit ihnen in sexueller Hinsicht glücklich sind; auf der anderen Seite wachsen eventuelle Nachkommen in vermeintlich sicheren Verhältnissen heran.Natürlich lassen sich wieder einmal Einwände gegen eine Studie wie diese ins Feld führen.So lehnen sich die Forscher doch sehr stark aus dem Fenster; sie meinen, Frauen seien von Natur her auf reiche Männer programmiert.Entsprechend haben auch die Probandinnen der oben erwähnten Studie, 1.534 Chinesinnen, häufig Antworten geben, die diesem Phänomen entgegenkommen.Gleichzeitig wurden aber noch Daten erhoben, die das Thema Sex fokussierten. Tatsächlich berichteten 121 Probandinnen, sie würden beim Sex immer einen Orgasmus haben.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *