Mein fickdate Mülheim an der Ruhr

Die Müga (Mülheimer Landesgartenschau 1992) mit den Ruhrauen, das Aquarius Wassermuseum oder das Haus Ruhrnatur ziehen jedes Jahr sehr viele Besucher aus dem ganzen Land an.

mein fickdate Mülheim an der Ruhr

Hierdurch konnten auch in den Bereichen wichtige Projekte realisiert werden, wo es ansonsten an nötiger Kaufkraft mangelte.Die Stadt bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern eine gute Infrastruktur, sei es im Bereich der Kindergärten, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen, im Bereich eines vielfältigen Vereinslebens oder in dem großen Angebot an Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren.Als Mülheimerin bleibt mir eigentlich nur zu sagen: Mülheim ist eine tolle Stadt – es macht Spaß hier zu leben.In der Stadt leben und arbeiten etwa 170.000 Einwohner auf einer Fläche von 91 Quadratkilometern.Angesichts der hohen Frei-, Grün- und Waldflächen liegt die Bevölkerungsdichte daher in vielen Stadtteilen hoch.

Mein fickdate Mülheim an der Ruhr

Sie stammen überwiegend aus den 1960er bis 1980ern.In Holthausen und weiten Teilen der Altstadt gibt es viele Aussetzer nach oben, die Dichte an modernisierten Stadthäusern und Gründerzeitbauten ist hoch.Die Stadt beheimatet zwei Max-Planck-Institute und zwar für Kohlenforschung und Bioanorganische Chemie.Darüber hinaus haben das Rheinisch-Westfälische Institut für Wasserforschung (IWW), das Zentrum für Innovation und Technik in NRW (ZENIT) und das Institut für Diakoniewissenschaft ihren Sitz in Mülheim.Ganz besonders erfreulich ist, dass Mülheim mit dem Zuschlag für die neue Fachhochschule jetzt auch Hochschulstandort wird. Das Theater an der Ruhr, die Mülheimer Theatertage „Stücke“ oder der Ringlokschuppen und die vielen Kulturinitiativen, Chöre, Orchester und Kleintheater überzeugen seit vielen Jahren mit hervorragenden Programmen weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *